Wäremtherapie
Die Wärmetherapie kommt besonders bei Verhärtungen und Verspannungen der Muskulatur zum Tragen und wird daher gerne als ergänzende Maßnahme eingesetzt.
Physikalische Maßnahme zur Erwärmung und Durchblutung betroffener Körperregionen mittels unterschiedlicher Verfahren.

Wärmetherapie

Die Wärmetherapie kommt besonders bei Verhärtungen und Verspannungen der Muskulatur zum Tragen und wird daher gerne als ergänzende Maßnahme eingesetzt. Entsprechende Wärme erzeugt im Gewebe eine Mehrdurchblutung, die in der Lage ist Entzündungsstoffe besser abzutransportieren. Sauerstoff und Nährstoffe gelangen so besser zum schmerzenden Gewebe, um dieses im Heilungsprozess zu unterstützen.
Unterschiedliche Formen der Wärmetherapie: Heißluft, Heiße Rolle, Fango, Naturmoorfango.
Während Heißluft, Heiße Rolle und Fango als „einfache“ Wärmeapplikation (Anwendung) dienen, verspricht man sich von den Inhaltsstoffen im Naturmoorfango auch eine „entsäuernde“ Wirkung (siehe auch Moorpackungen).

zurück

zur Übersicht